Suche

Zeichnen ohne Nachzudenken – Zu den Reisebüchern von Annette Korolnik

Text: Peter Erismann Aus dem Katalog „Reisebücher" Seit vielen Jahren verfolgt Annette Korolnik beharrlich und mit bewundernswerter Konsequenz ihren Weg als Künstlerin. Unbeirrt von Trends und anderen Einflüssen hat sie ihre malerische Sprache auf das Wesentliche reduziert und so zu einem persönlichen Stil gefunden. Ein Schwergewicht bilden Ölbilder und Objekte. Die fast monochromen Leinwände sind Meditationsbilder, deren malerische Qualität bei längerer Betrachtung immer mehr zum Tragen kommt. Im Kontrast dazu stehen die Objekte aus teilweise bemalten Fundstücken. Für die neue Ausstellung in Lugano hat sich Annette Korolnik entschlossen, einen bisher für die Öffentlichkeit unbekannten Werkk

© by Annette Korolnik